Besinnlicher Start in die Weihnachtsferien

Dieses Jahr war sicherlich ein besonderes Jahr. Es hat uns als ganze Schule, Schulleitung, als Kollegium, als Schülerinnen und Schüler, aber auch als Eltern und Erziehungsberechtigte vor besondere Herausforderung gestellt. Gemeinsam haben wir Vieles gemeistert und sind als Gemeinschaft noch mehr zusammengewachsen.

Unsere Adventsmontage haben wir mit Frau Asmer genutzt, um diese Gemeinschaft in der Weihnachtszeit bewusst zu spüren und zu feiern. Hierzu haben die einzelnen Klassen Vorträge mit Gedichten, kleinen Theateraufführungen und und und vorbereitet.

Wir bedanken uns bei allen, die uns dieses Jahr unterstützt haben, vor allem unseren Sponsorinnen und Sponsoren, Unterstützerinnen und Unterstützern und allen Mitgliedern des Fördervereins unserer Schule.

Wir wünschen Ihnen allen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit, besinnliche Feiertage, kommen Sie gut in das neue Jahr und bleiben Sie gesund!

Wir sind im Radio!

Wer war wohl hier zu Besuch bei uns?

Morgen, am 15.12.2020 sind wir zwischen 7:40 Uhr und 10:10 Uhr im Radio bei HR3 zu hören, denn wir hatten royalen Besuch. Wer ganz persönlich zu uns kam, erfahrt ihr morgen früh.

Neue Herausforderungen meistern – Unterricht in Zeiten der Pandemie neu denken

Seit Beginn der Coronapandemie haben sich auch an unserer Schule viele Dinge verändert. Die Abstands- und Hygieneregeln stellen große Herausforderungen für die Planung von kompetenzorientiertem Unterricht dar. Um rasch auf die neue Situation zu reagieren, wurden die Weichen an der Odenberg-Schule daher neu gestellt. Um unseren Schülerinnen und Schülern auch in diesen Zeiten viel praxisnahen Unterricht im Einklang mit den Abstands- und Hygieneregeln zur wichtigen Vorbereitung auf das Berufsleben zu ermöglichen, strukturiert die Odenberg-Schule den Arbeitslehreunterricht um. Da insbesondere Tätigkeiten im Bereich „Kochen und Essensverarbeitung“ ein hohes Infektionsrisiko bergen, wird nun der Bereich „Werken“ stärker an unserer Schule ausgebaut. Hierzu bildeten sich an einem Wochenende im September vier Kolleginnen und Kollegen der Schule mit Kollegen anderer Schulen über die Bildungsgesellschaft „Lea“ in Kassel weiter. Erfolgreich absolvierten alle 4 Kolleginnen und Kollegen der Odenberg-Schule den Maschinenschein Holzverarbeitung.

Üben für den Ernstfall

Zum Glück wurde bei uns nur geübt, aber um in einem echten Notfall richtig reagieren zu können, war es den Kolleginnen und Kollegen der Odenberg-Schule wichtig alle Grundlagen der ersten Hilfe zu festigen und „richtiges Helfen“ zu üben. Unter Anleitung von Frau Ledderhose des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Schwalm-Eder wurde an zwei Nachmittagen im Oktober unter anderem über den Eigenschutz und das Absichern bei Unfällen gesprochen, aber auch wichtige, lebensrettende Sofortmaßnahmen, wie die stabile Seitenlage oder die Wiederbelebung trainiert. Die Erstversorgung von Wunden und Verletzungen wurde, wie man auf den Fotos gut sehen kann, sogar ganz praktisch angewendet.