Aktive Pause

Seit mehreren Jahren bieten wir unseren Schülern vielfältige Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Pausen:

Spielausleihe

Es werden u.a. angeboten: Fußball, Basketball, Springseil (kurz, lang), Tischtennisausrüstung, Kegelspiel, Federball, Stelzen, Einrad, Laufdosen, Malkreide usw. Bei einer Lehrkraft können die Schüler zu Beginn jeder Pause ein Spielgerät ausleihen. Mit ihrer Unterschrift bestätigen sie den Empfang. Allein oder in Gruppen können sie auf den verschiedenen Bereichen des Schulhofs spielen. Beim ersten Gong (5 Minuten vor Stundenbeginn) müssen sie die Spielgeräte wieder bei der Lehrkraft abgeben. Dieses Angebot wird von allen Jahrgängen genutzt.

 

Spiel- und Leseraum „Freizeitland“:

Täglich in der ersten großen Pause können die Schüler mit einer Lehrkraft oder Betreuungskraft im Freizeitland spielen. Beliebt sind: Uno, Solo, Halli-Galli, Puzzle. Es stehen aber auch verschiedene Gesellschaftsspiele zur Verfügung. Außerdem können sich die Schüler ein Buch nehmen und lesen. In der Regel kommen acht bis zwölf Schüler der Jahrgangsstufen eins bis sechs. Das Freizeitland wird außerdem als Schülerbücherei genutzt.

Computer

Im Computerraum stehen vierzehn Computer zur Verfügung. Unter Aufsicht einer Lehrkraft können die Schüler während der festgelegten Pausen spielen oder ins Internet gehen. Dieses Angebot wird von allen Jahrgängen genutzt.

Kicker

Der Förderverein der Schule hat einen Kicker angeschafft. Jede Klasse darf eine Pause pro Woche am Kicker spielen. Vor allem die älteren Schüler spielen sehr gerne.

Bollywood-Tanzprojekt

Ab den Osterferien 2010 bietet Frau Hysek ein Bollywood-Tanzprojekt an. Das Wort Bollywood ist eine Mischung aus den Begriffen Hollywood und Bombay, es beschreibt die riesige indische Filmindustrie. Der Tanz ist eine Verbindung aus dem orientalischen, klassisch- indischen und den modernen Hip-Hop, Freestyle Elementen. Bollywood steht für fröhlichen Tanz, bunte Kostüme, Saris und viel Freude. Der Tanz erzählt Geschichten aus dem Alltag des Lebens, über Wünsche, Hoffnungen und die Liebe.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Klassen 4/5 bis 8/9

Die Schülerinnen und Schüler erlernen verschiedene Bewegungen und Schritt-kombinationen. Sie werden in Koordination, Bewegung und Rhythmusgefühl gefördert. Auftritte als wichtiger Bestandteil der Motivation.
Als Ziel gilt es eine Choreographie zu erlernen. Diese kann zu besonderen Anlässen aufgeführt werden (z.B. Schulfest, Weihnachtsfeier, Stadtfest). Die Schülerinnen und Schüler bekommen Anerkennung und werden in ihrem Selbstwertgefühl unterstützt. Dies fördert das Vertrauen in die eigene Leistungfähigkeit und den Aufbau eines positiven Selbstbildes.
 
Das Tanzprojekt findet zweimal wöchentlich statt: Montag und Mittwoch in der ersten großen Pause. Die Schülerinnen und Schüler treffen sich zum Üben im Musikraum.Die Teilnahme ist bei Anmeldung verpflichtend, zwischen Lehrer und Schülern wird ein Vertrag vereinbart.
 

Spielen auf dem Schulhof

Viele unserer Schüler kennen keine oder nur wenige Ballspiele. Manchen fehlt der Mut allein oder in einer kleinen Gruppe zu spielen. Sie haben Angst, dass ältere Schüler ihnen das Spielgerät wegnehmen. Eine Lehrkraft holt nach Absprache ein Spielgerät in der Spielausleihe und leitet die Schüler an. So lernen die Schüler viele neue Spiele kennen. In den folgenden Pausen können sie diese Spiele oft allein spielen. Es stehen weiterhin ein Basketballkorb und eine Tischtennisplatte zur Verfügung. Vor allem jüngere Schüler nutzen die Möglichkeit, auf der großen Wiese zu spielen.